Die Nieren und Gesundheit

The Power of Balance by

ALAAYA Munich

aktiviere dein Selbstheilungspotenzial

_____________________________________________

Join My Mailing List

Copyright München 2018 (Munich Germany)

 

Tao Yoga, Tai Chi, Qi Gong, Meditation

 

 

International Tao Academy

seit 2000

 

Die Nieren

 

Die Niere (lateinisch: ren) kann auch als das Klärwerk des menschlichen Körpers bezeichnet werden. Das paarige Organ reinigt den Körper von schädlichen Substanzen, indem es das Blut filtert und die Schadstoffe mit dem gebildeten Harn nach außen leitet. Weitere Funktionen sind etwa die Regulierung des Blutdrucks, des Wasser- und Salzhaushaltes sowie des Säure-Basen-Haushaltes

 

  • Stress und Angst beinträchtigen die Nieren Sanftheit,ist eine positive Emotion, die die Nieren heilt

 

Mit dem Besuch des Tao Yoga Basics Seminares und des Eisenhemd Chi Kung werden ihre Nieren wieder belebt und die Funktion angeregt und verjüngt.

 

Die meisten Menschen kommen mit zwei funktionierenden Nieren zur Welt, aber wie wissen Sie, dass Sie dazu gehören? Nutzen Sie diese Gelegenheit, mehr über diese lebenswichtigen Organe zu erfahren und zu lernen, wie Sie sicherstellen können, dass Ihre Nieren ein Leben lang richtig funktionieren

 

  • Was machen Nieren?

 

Nieren spielen eine lebenswichtige Rolle für Ihre allgemeine Gesundheit. Gesunde Nieren produzieren Urin, scheiden Abfallstoffe und andere Flüssigkeiten aus Ihrem Blut aus, kontrollieren das chemische Gleichgewicht Ihres Körpers, regulieren Ihren Blutdruck und helfen Ihnen, gesunde Knochen zu erhalten und rote Blutzellen zu produzieren.

 

  • Was ist die chronische Niereninsuffizienz (CKD)?

 

Chronische Niereninsuffizienz (CKD), die weltweit 10 Prozent der Bevölkerung betrifft, ist der allmähliche Verlust der Nierenfunktion. Eine Niereninsuffizienz kann kardiovaskuläre Krankheiten, Herzinfarkt und Schlaganfall, hohen Blutdruck, schwache Knochen, Nervenschäden, Nierenversagen, Anämie und sogar den Tod verursachen.

 

  • CKD: ein stiller Mörder

 

Chronische Nierenkrankheiten machen sich im Anfangsstadium oft nicht durch Anzeichen oder Symptome bemerkbar. Tatsächlich kann eine Person mit CKD bis zu 90 Prozent ihrer Nierenfunktion verlieren, bevor die ersten Symptome auftreten, weshalb CKD auch als stiller Mörder bekannt ist. Die Krankheit bleibt oft unentdeckt, bis sie sehr fortgeschritten ist, wenn eine Person eine Dialyse oder ein Transplantat benötigt.

 

  • Nieren und Frauengesundheit

 

Der Fokus des Weltnierentags 2018 liegt auf Nieren und Frauengesundheit. Obwohl sowohl Frauen als auch Männer von CKD betroffen sind, kann sich die Krankheit mit einer höheren Wahrscheinlichkeit bei Frauen entwickeln und ist die achthäufigste Todesursache bei Frauen. Dennoch erhalten weniger Frauen als Männer eine Dialyse und Frauen erhalten tendenziell auch weniger Transplantate. Ein Grund dafür ist, dass der Fortschritt der Krankheit bei Frauen langsamer erfolgt als bei Männern, aber es gibt auch psycho-sozioökonomische Hindernisse und einen ungleichen Zugang zur Versorgung in vielen Ländern, die die Behandlung der Krankheit bei Frauen behindern

 

  • CKD: Hauptursachen

 

Die Hauptursachen für eine chronische Niereninsuffizienz sind Diabetes, Bluthochdruck, kardiovaskuläre Krankheiten und ein familiärer Hintergrund mit Nierenkrankheit, Diabetes oder Bluthochdruck.

 

  • CKD: Zusätzliche Risikofaktoren

 

Obwohl eine chronische Niereninsuffizienz Menschen jedes Alters und jeder Rasse betreffen kann, sind manche Personen eher davon betroffen als andere. Zusätzliche Risikofaktoren, an CKD zu erkranken, sind unter anderem afro-amerikanische, spanische, asiatische, pazifische oder Aboriginal-Wurzeln, ein Alter über 60 Jahre, Fettleibigkeit, ein geringes Geburtsgewicht, eine anhaltende Verwendung von NSAR (Ibuprofen, Naproxen), Lupus oder andere Autoimmunerkrankungen, chronische Harnwegsinfektion (HWI) und Nierensteine.Wenn Ihre Nieren aber nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann sich Harnstoff in Ihrem System sammeln und Müdigkeit, Übelkeit, Kopfschmerzen und einen schlechten Geschmack im Mund verursachen.Natrium beeinflusst den Blutdruck und die Körperflüssigkeiten – zwei wichtige Aspekte der Nierengesundheit.

 

Sie sollten auf Ihre Salzzufuhr achten, besonders wenn Sie an einer Nierenkrankheit leiden. Vermeiden Sie verarbeitete Lebensmittel wie Wurstaufschnitte, Konserven, Fast Food und salzige Snacks. Kochen Sie lieber selbst und verwenden Sie dazu frische Gewürze und Kräuter. Nehmen Sie genügend Flüssigkeit zu sich.

 

  • Kontrollieren Sie Ihren Blutdruck

Viele Menschen wissen, dass ein hoher Blutdruck schlecht für das Herz ist, aber wenige sind sich bewusst, dass er auch der Hauptgrund für Nierenschäden ist. Kontrollieren Sie Ihren Blutdruck, um sicherzugehen, dass Sie gesunde Werte beibehalten. Wenn Ihre Blutdruckwerte höher sind als 120/80, sollten Sie Ihre Lebensweise und Ihre Ernährung ändern, um Ihre Nieren – und Ihr Herz – gesund zu erhalten.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Nierengesundheit ist, die innere und geistige Ruhe und Klarheit, die durch das regelmäßige Üben wiedererlangt oder erhalten wird.

 

Im Grundkurs sind auch Übungen für alle anderen Organe wie Herz, Lunge, Leber, Milz und das Drüsensystem.